Der Komponist - Das magische Buch

Das magische Buch
Ein Musical für Kinder
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Er ist der Komponist des Musicals „Das magische Buch“. Michael Brill kann schon auf viele musikalische Projekte zurückblicken. Der 30-jährige Lehrer, der Klavier spielt und mehrere Chöre leitet, hat mit diesem Musical seinen großen Traum verwirklicht. Einige Schauspielkinder des Musicals haben den Komponisten nach einer Schauspielprobe getroffen und ihm einige interessante Fragen gestellt.

Was hat Sie inspiriert ein Musical zu schreiben?
 
Es war schon lange ein großer Traum von mir ein eigenes Musical zu schreiben und dies mit vielen Kindern aufzuführen. Das Besondere an einem Musical ist, dass viele Bereiche zusammenwirken: Schauspiel, Tanz und natürlich die Musik. Ein Musical mit vielen begeisterten Kindern, wie hier an der Pestalozzischule, zu proben und aufzuführen ist sehr spannend und macht unglaublich viel Spaß.

Wie ist das Musical entstanden?

Zuerst habe ich ein passendes Thema ausgesucht, das sich für Kinder eignet und woraus man eine gute Geschichte schreiben kann. Danach habe ich mir überlegt, welche Personen mitspielen sollen und was sie sagen. So ist nach und nach die Geschichte entstanden.
Anschließend habe ich mir überlegt, welche Lieder sich an welcher Stelle gut eignen würden. Ideen für die Lieder hatte ich viele. Ich hatte auch erste Vorstellungen, wie das Bühnenbild aussehen soll und welche Requisiten gebraucht werden.

Wie lange hat es gedauert das Musical zu schreiben?

Die erste Idee dazu hatte ich vor 4 Jahren. Das Schreiben der Geschichte hat mehrere Monate gedauert, da ich den Text immer wieder verändert habe. Für ein Lied habe ich ungefähr eine Woche gebraucht. Immer wieder hatte ich neue Gedanken, die ich dann umgesetzt habe. Anfang letzten Jahres war dann alles fertig und im August haben die Proben in der Schule begonnen.

© 2019 Michael Brill
Zurück zum Seiteninhalt